Geologische Landesaufnahme

Abbildung Geologische Karte, ein Ergebnis der systematischen und flächendeckenden Erkundung der geologischen Verhältnisse des Landes durch die Geologischen Landesaufnahme

Die Geologische Landesaufnahme umfasst die systematische und flächendeckende Erkundung und Beschreibung der geologischen Verhältnisse des Landes. Dabei werden Beschaffenheit, Lagerungsverhältnisse und Verbreitung der Gesteine aufgenommen und ihre Stellung in der Erdgeschichte sowie ihre Entstehungsbedingungen bestimmt. Zu diesem Zweck sind u. a. petrographische, mineralogische, geochemische und paläontologische Untersuchungen an Gesteinsproben erforderlich. Alle gewonnenen Informationen werden systematisiert und in Datenbanken gespeichert. Im Ergebnis der Geologischen Landesaufnahme entstehen Flächendatensätze mit Schichtbeschreibungen geologischer Einheiten für Kartenwerke wie die Geologische Karte 1:25.000 und Übersichtsdarstellungen in kleineren Maßstäben. Sie bilden eine Basis für die Ableitung thematischer Kartenwerke sowie für die 3D-Modellierung des Untergrundes.

Die wichtigsten geologischen Kartenwerke für Sachsen-Anhalt sind:

  • Geologische Karte mit Erläuterungen 1 : 25 000 digital und analog
  • Lithofazieskarten Quartär 1 : 50 000 (bisher nur analog)
  • Geologische Karte der Bundesrepublik Deutschland 1 : 200 000, analog und digital
  • Geologische Übersichtskarte von Sachsen-Anhalt 1 : 400 000, analog und digital
  • Geologische Übersichtskarte von Sachsen-Anhalt, Karte ohne quartäre Bildungen (Rückseite: Karte der Tertiärbasis)
  • Geologische Übersichtskarte von Sachsen-Anhalt, Karte ohne känozoische Bildungen (Rückseite: Tektonische Übersichtskarte von Sachsen-Anhalt 1 : 500 000)
  • Geologische Karte Harz 1 . 100 000

Die Durchführung der Geologischen Landesaufnahme orientiert sich an länderübergreifenden Standards und Richtlinien, die unter Mitwirkung des Geologischen Dienstes Sachsen-Anhalt erarbeitet und weiterentwickelt werden. Dazu gehören insbesondere die Geologische Kartieranleitung der Staatlichen Geologischen Dienste (GeolKA), das Lithostratigraphische Lexikon der Deutschen Stratigraphischen Kommission (LithoLex) und der Symbolschlüssel Geologie (SSG).
Die Geologische Landesaufnahme ist eine Kerntätigkeit und Daueraufgabe der Staatlichen Geologischen Dienste in der Bundesrepublik Deutschland.

Ansprechpartner:

Dr. Stefan Wansa
Dezernat Landesaufnahme und Analytik

Tel.: (0345) 52 12-127
email: wansa@lagb.mw.sachsen-anhalt.de

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen
Link zu Erdbebenaufzeichnungen in Mitteldeutschland
Link zum Internetportal der Staatlichen Geologischen Dieste der Bundesrepublik Deutschland
Abbildung Logo GeoERA, Aufbau eines Forschungsbereichs Europäische Geologische Untersuchungen zur Errichtung eines Geologischen Dienstes für Europa