Landesbohrarchiv und Bohrkernarchiv

Landesbohrarchiv

Dem LAGB wurden die Aufgaben und Befugnisse einer "Geologischen Anstalt", wie sie im Lagerstättengesetz genannt ist, durch die Landesregierung übertragen (MBl. LSA Nr. 4/1991 S. 38). Der Bestand an Bohr- und Aufschlussdokumentationen wird im Bohrarchiv gepflegt, die enthaltenen Informationen wissenschaftlich bearbeitet, entsprechend dem "Symbolschlüssel Geologie" verschlüsselt in die Landesbohrdatenbank übernommen. Im Bohrarchiv Sachsen-Anhalt sind ca. 160 000 Schichtenverzeichnisse archiviert.

Grundsätzlich ist das LAGB an allen Angaben zu Bohrungen und Aufschlüssen unabhängig von ihrer Form interessiert, wenn deren Lagebezug (Hoch- und Rechtswert oder Lageskizze) eindeutig erkennbar ist, zum Beispiel Bohrmeisterschichtenverzeichnisse, Komplettaufschlüsse nach DIN 4022/23, Datenerfassungsbelege "alter" Archive und Datenspeicher (siehe Erläuterung Landesbohrdatenbank).

Die Übergabe der bei geologisch-bodenkundlichen Arbeiten, Baugrunduntersuchungen sowie Aufgaben im Bereich der Angewandten Geologie anfallenden vielfältigen Informationen an das LAGB ist gesetzlich geregelt (Lagerstättengesetz vom 4.12.1934 (RGBl. I Seite 1223, geändert durch Artikel 189 des Einführungsgesetzes zum Strafgesetzbuch vom 2.3.1974: BGBl. I Seite 469).

Bohrkernarchiv, Bohrkernlager

Blick in das Regallager des Bohrkernlagers
Blick in das Bohrkernlager

Ergänzend zum analogen und digitalen Datenbestand im Bohrarchiv bzw. der Bohrdatenbank sind im Landesbohrkernlager zu rund 1750 Bohrungen Bohrkerne oder andere Proben von Spezialuntersuchungen sowie diverse Geschiebe-, Mineralien- und Fossilien-Sammlungen verfügbar.
Die ältesten Bohrkerne stammen aus der Eisenerzerkundung Hornburg und der Kupferschiefererkundung Mansfeld aus dem Jahr 1937.

Der hauptsächliche Bestand setzt sich zusammen aus:

  • Bohrungen der Kupferschiefererkundung (fast 400 Bohrungen),
  • geologischen Erkundungsbohrungen (ca. 200)
  • Bohrungen der SDAG WISMUT (ca. 200)
  • Bohrungen der Erdöl-/ Erdgaserkundung (ca. 200)
  • Bohrungen der Steinkohlenerkundung (80) und 
  • Erkundungsbohrungen auf Braunkohle (70)

Ansprechpartner:

Thomas Koch
Dezernat Fachinformationssysteme und Archive

Tel.: (0345) 52 12-139
email: thomas.koch@lagb.mw.sachsen-anhalt.de

Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen
Link zu Erdbebenaufzeichnungen in Mitteldeutschland
Link zum Internetportal der Staatlichen Geologischen Dieste der Bundesrepublik Deutschland
Abbildung Logo GeoERA, Aufbau eines Forschungsbereichs Europäische Geologische Untersuchungen zur Errichtung eines Geologischen Dienstes für Europa